Beatrix Löw-Beer

Ihre klassische Musikausbildung begann die Violinistin Beatrix Löw-Beer im Alter von 3 Jahren. Später war sie Mitglied/Konzertmeister in deutschen Jugendorchestern, mehrfache Preisträgerin des Wettbewerbes Jugend Musiziert und bestritt unzählige Konzerte solistisch, kammermusikalisch sowie in Orchesterbesetzung im In- und Ausland (Amerikatourneen sowie Konzerte in Mittel- und Osteuropa). Mit 16 Jahren wurde die Violinistin Jungstudentin an der Musikhochschule Nürnberg-Augsburg bei Frau Professor Lydia Dubrovskaya, bei der sie nach dem Abitur ihr Violin-Studium begann. Außerdem war sie Stipendiatin bei Meisterkursen u.a. bei Professor Denes Zsigmondy in Budapest, Professor Saschko Gawriloff bei den Weimarer Meisterkursen und Rudens Turku, Vollstipendium für die Teilnahme am Irseer Kunstsommer, Mitglied der Jugendjury des 6. Internationalen Leopold Mozart Violinwettbewerbs. Auslandsjahr 2011/12 am College Conservatory of Music der University of Cincinnati (Concert Orchestra).

Zurück in Deutschland konzertiert sie solistisch, mit Kammermusik und Orchestern weltweit und gibt Violinunterricht in München.

 

Seit Ende 2012 ist Beatrix neben dem Bereich der klassischen Musik auch als Klassikpop-Violinistin sehr erfolgreich in der modernen Musik-Szene weltweit unterwegs. Auftritte führten sie bereits auf alle Kontinente von New York über Sansibar, Tansania, Marrokko, Jordanien, Libanon, Asien, Ägypten, Türkei, Russland, Griechenland, Italien, Spanien, Belgien, England, Niederlande, Luxemburg, Österreich, Schweiz, Frankreich u.v.m.

Beatrix spielt international als Show Highlight bei Firmenevents, VIP-Events und diversen Veranstaltungen Klassik bis Charts sowie Eigenkompositionen und spezielle Arrangements und Medleys.

Daneben spielt sie Songs im Rahmen von CD/Album-Produktionen bei verschiedenen Labels ein. Außerdem ist Beatrix häufig mit anderen Künstlern bei Bühnenshows und Fernsehsendungen live on Stage; dazu zählen Auftritte mit Rod Stewart (ZDF), Caro Emerald (3sat), Sarah Connor (ARD), Revolverheld, Power Percussion, Michael Jackson Tribute Show. Im Januar 2013 war sie mit dem deutschen Sänger und Nachwuchstalent Philipp Poisel und seinem Projekt Seerosenteich auf Tournee (goldene Schallplatte).

 

Zu ihren Top-Referenzen zählen: BMW, Mercedes, Intel, Vodafone, Berlinale, CFP, Adidas, Bentley, Porsche, Audi, IAA, Samsung, AOK, Fashionweek, Universal, Kempinski, P1, Nassau Beach Club Ibiza, G-Club Amman Jordanien, Pacha, Hugo’s, Metlife, Diamonds St. Moritz, The Coast Mallorca, Jaguar, La Koutubia Marrakesch, Spice Antalya u.v.m.

 

Beatrix's Repertoire reicht (neben Werken klassischer Musik aller Epochen) von Klassikpop-Arrangements über Filmmusik, Pop-/Rockmusik, 20er Jahre, Charleston, Swing, Jazz, Electroswing, Hits der 90er Jahre bis hin zu House/Elektro, Charthits, deep Elektro, reiner Improvisation zu Synthesizer-Klängen.

 

Seit 2014 tour Beatrix auch mit Ihrem Duo MABEA-where the voice meets the violin für Events um die Welt. Als Stageact, Walking act, aber auch mit der Flying MABEA Highlight Show als aerial/vertical Violinistin.

 

2016 wurde auch ihre neue, komplett eigen initiierte Bühnenshow gelauncht. Weitere Informationen auf www.catviolin.com

 

Darüber hinaus publizierte die deutsche Violinistin 2016 gemeinsam mit Universal Publishing ihre erste eigene CD Violin & Beats.

 

Ganz neu 2017 ist ihr Crossover Duo: V Power - Violin & Violoncello at ats best, bei dem Sie gemeinsam mit einer jungen Cellistin eigene Arrangements von Klassik bis Charts präsentiert und zeigt, wie eine perfekte Symbiose zwischen Tradition und Moderne aussehen kann.

 

 

 

www.beatrixloew-beer.com

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Matthias Kirschner & Beatrix Löw-Beer